--> Hand nach der Operation
BEHANDLUNG

Transcutane Fibrosenperforation mit manueller Redression:

In lokaler Betäubung Perforation der Fibrosestränge mit einer Nadel bis sie weich genug sind, daß sie manuell aufgedehnt werden können.

Komplikationen : in ca. 20% der Fälle Hautläsionen die unter Wundverbänden in der Regel narbenfrei abheilen sowie erneutes Auftreten der Erkrankung.

Behandlungszeit 1-5  Minuten. Die Nachbehandlung besteht in Schienenruhigstellung für 24 Stunden, dann zu tragen in 14 Nächten.